Investorenversammlung wird verschoben

Investorenversammlung wird verschoben

Bad Westernkotten. Die zweite Info-Veranstaltung zum Bau von 28 Ferienwohnungen über dem Orthopädischen Zentrum, die am 15.6. Abend stattfinden sollte, wird noch einmal verschoben. Zum einen ist Ortsvorsteher Wolfgang Marcus erkrankt, zum anderen haben sich im Rahmen der derzeitigen Verhandlungen weitere Möglichkeiten zu Einsparungen und Optimierungen ergeben. „Diese werden wir dann in fundierter Form auf jeden Fall noch vor den Sommerferien präsentieren können. Wir sind mehr denn je davon überzeugt, dass das Projekt gelingen wird“, so Andreas Stillecke, Bernd Levenig, Jörg Stelter und Norbert Sprinkmeier von der Zukunftswerkstatt sowie Jan Meiswinkel, der das Team engagiert unterstützt.

Mi, 15.6., erneutes Bürgergespräch „Ferienwohnungen im OZ“

Am Mittwoch, 15.6., findet um 18 Uhr in der Kurhalle ein weiteres Bürgergespräch zum Thema „Ferienwohnungen im OZ“ statt.

Dazu lade ich alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

Wolfgang Marcus, Ortsvorsteher

 

Vorgesehene Tagesordnung

  1. Begrüßung, Einführung, Vorstellen der TO
  2. Kurzvorstellung des Projekts
  3. Kurzvorstellung Rentabilität
  4. Sachstand: Gründung der Besitzgesellschaft
  5. Weiteres Vorgehen
  6. Termine und Verschiedenes

 

Orthopädisches Zentrum: 15.6. weitere Infos

Wie geht es mit dem Orthopädischen Zentrum (OZ) in Bad Westernkotten weiter? Werden dort im nächsten Jahr 28 Ferienwohnungen gebaut? – Diese und viele weitere Fragen werden am Mittwoch, 15.6.2016, ab 18 Uhr in der Kurhalle im Rahmen einer zweiten Versammlung zum Thema beantwortet. Eingeladen sind alle Interessierten, insbesondere Personen, die Anteile an dieser Besitzgesellschaft erwerben werden bzw. dies noch beabsichtigen. –

„An alle Haushalte in Bad Westernkotten ist in den letzten Tagen ein Flyer verteilt worden, so dass die Grundinformationen jetzt bekannt sein dürften“, so Andreas Stillecke, Jörg Stelter, Norbert Sprinkmeier, Dr. Winfried Grabitz und Wolfgang Marcus von der Zukunftswerkstatt. „Und wir haben in den letzten Tagen angesichts der finanziellen Zusagen von bereits mehr als 300.000 € festgelegt, dass wir die Besitzgesellschaft zeitnah gründen werden.“ Die Gesellschaft ist also nach Beratungen mit einer Rechtsanwaltskanzlei in Lippstadt „in Gründung“. – Die Initiatoren werden an dem Abend den Gründungstermin sowie die Gründungsmitglieder nennen und nähere Einzelheiten des in den Eckpunkten festgelegten Gesellschaftsvertrages erläutern. „Dann haben alle Beteiligten auch einen konkreten Ansprechpartner und es können verbindliche Entscheidungen getroffen werden.“ Neben dem möglichen Geschäftsführer der Gesellschaft soll es auch einen Beirat geben, der insbesondere die Bauphase kritisch-konstruktiv begleiten wird. Auch hierzu werden in der Versammlung nähere Informationen gegeben.

Auch die geplante Änderung des Bebauungsplanes wird noch einmal thematisiert. Hier besteht ganz klar der Wunsch, dass das Gebiet weiterhin ein Sondergebiet mit kurortspezifischer Nutzung bleiben soll und lediglich die Nutzung „Ferienwohnungen“ ergänzt werden soll. Dies soll gegenüber dem Planungsausschuss der Stadt Erwitte, der sich am 23.6. mit der Thematik beschäftigt, nochmals bekräftigt werden.

„Es geht weiterhin um die Zukunft unseres Heilbades. Nachdem die Solbad GmbH jetzt konkret und zeitnah in die Sanierung des Thermalbades einsteigt, der Patriot berichtete, ist der Bau der 28 Ferienwohnungen, quasi durch die Dorfgemeinschaft, ein weiterer wichtiger Schritt zur nachhaltigen Sicherung unseres Heibades. Deshalb erwarte ich am Mittwoch zahlreiche Besucher und konstruktive nächste Schritte“, so Ortsvorsteher Wolfgang Marcus

Flüchtlinge und Rentnertruppe aktiv

Elf Flüchtlinge sowie einige Mitglieder der Rentnertruppe Bad Westernkotten haben jetzt gemeinsam eine Lebensbaumhecke im Fredegras gepflanzt. Sie stellt einen Sichtschutz zur zukünftigen Flüchtlingsunterkunft, einem Doppelblockhaus, auf diesem Standort dar. Die „internationale Zusammenarbeit“ klappte reibungslos und machte allen Teilnehmern viel Freude. Gemeinsam wurde anschließend Kuchen gegessen. Ortsvorsteher Marcus, der die Arbeit koordiniert hatte, bedankte sich bei allen Helfern, besonders beim Bauhof und Kerstin Kruse von der Flüchtlingshilfe, aber auch bei den Nachbarn, die Getränke und Süßes sowie Werkzeug zur Verfügung stellten und das anfängliche Wässern der Pflanzen übernehmen.P1090398P1090410

Anteile am Ferienwohnungskomplex über dem Orthopädischen Zentrum (OZ) erwerben

  • Eine Rendite von 4,75 Prozent verspricht die Beteiligung an der Ferienwohnanlage über dem OZ. Dies hat eine erste, gut besuchte Investorenversammlung ergeben.
  • Eine Absichtserklärung zur Teilnahme können Sie hier herunter laden. Bitte anschließend beim Ortsvorsteher oder im Steuerbüro Deimel, Lippstadt, Rigaer Straße (Herr Bernd Levenig) abgeben.Absichtserklärung OZ-Beteiligung
  • Die Präsentation zur Rentabililät können Sie hier nachlesen: Rendite Solbad Residenz
  • Die Präsentation zum Projekt finden Sie hier: MMW_160510_Präsentation Investoren_red
  • Was sind die nächsten Schritte. Dazu mehr in der folgenden Präsentation: Solbad Residenz next steps.
  • Konkret findet am Mittwoch, dem 15.Juni, eine weitere Investorenversammlung statt. Dazu wird mit einem Flyer, der haushaltsdeckend verteilt wird, und über die Presse eingeladen. Also: Termin schon mal vormerken. Den Flyer finden Sie als PDF durch Anklicken des folgenden Links:  OZ_BadWesternkotten__Faltblatt_DINA5_RZ_lowres