2014 Stiftungsversammlung

Protokoll zur Stiftungsversammlung
vom 10.3.2014
.
1) Begrüßung
Wolfgang Marcus begrüßte die Anwesenden zur 10. Stiftungsversammlung der Bad Westernkotten Stiftung. Gegen die mit der Einladung versandte Tagsordnung gab es keine Einwände.
2) Protokoll
Zum Protokoll der letzten Stiftungsversammlung gab es keine Ergänzungen oder Einwände.
3) Bericht des Vorstandes
Hans Lüning erstattete Bericht über das Jahr 2013. Hier die wichtigsten Aussagen des Vorstandsberichtes:
I. Projekte, Aktionen
In der Stiftungsversammlung 2013 wurden die folgenden Projekte und Aktionen beschlossen (in Klammern kurze Informationen dazu):
A. Bürgerbrunnen
Nach der letztjährigen Stiftungsversammlung haben Willi Pilk und Margit Lang-Gerking die von uns erarbeiteten Vorschläge mit der Kunstschmiede Schütte in Schmallenberg-Oberkirchen besprochen, und der Künstler hat einen ersten Entwurf erstellt (siehe Abbildung). Es ist ein Tret- oder Laufrad mit einer Frau darin, eine Erinnerung an die frühere Förderung der Sole auf diesem mühsamen Wege. Gleichzeitig aber auch im übertragenen Sinn ein Bild für monotone Tätigkeiten oder Tagesabläufe. Auch der Standort ist mittlerweile geklärt: Das Kunstwerk soll im Kurpark seinen Platz finden.
Leider ist es dem Vorstand aufgrund zeitlicher Belastungen bisher nicht gelungen, das Kunstwerk errichten zu lassen. Angestrebt ist aber, dass die Aufstellung spätestens im Sommer 2014 erfolgt.
B. Jahrbuch
Bereits zum 5. Mal haben wir ein Jahrbuch herausgegeben, dieses Mal mit dem Schwerpunktthema „Natur- und Umweltschutz in Bad Westernkotten“. Da sich die Kosten für die Erstellung des Buches nicht ganz durch die Einnahmen aus dem Verkauf decken lassen, hat der Vorstand beschlossen, erstmals Werbeanzeigen aufzunehmen. Einige Anzeigen auf den jeweils ersten und letzten Seiten des Buches sind deshalb ins neue Jahrbuch aufgenommen worden.
C. Ergänzung der Legendenschilder
Auf Antrag der Stiftung haben noch zwei weitere Wirtschaftswege einen eigenen Namen bekommen, und zwar „In der Helle“ und „Schleifelder Weg“. Für diese beiden Schilder sowie die Wirtschafswege „Im großen Feld“ und „Suckeweg“ wurden sodann noch Legendenschilder erstellt, dies wieder in Abstimmung mit dem Stadtarchivar.
D. Ausrichtung des Martinsumzuges
Die Ausrichtung haben wir im Jahr 2013 bereits zum vierten Mal übernommen. Die Abstimmung mit zahlreichen Gruppen und Einrichtungen hat wieder sehr gut geklappt, nach unserem Eindruck waren alle, Kinder, Erwachsene und Veranstalter, zufrieden. Eine solche Großaktion mit etwa 400 Teilnehmern ist nur gemeinsam von vielen Vereinen und Gruppen zu stemmen.
E. Einzelhilfe im sozialen Bereich
Hier haben wir erneut der örtlichen Caritas 200 € gespendet. Das Geld wird für besonders bedürftige Menschen in Bad Westernkotten verwendet.
Darüber hinaus hat die Bad-Westernkotten-Stiftung im Jahr noch folgendes Projekt unterstützt:
F. Probenraum Blasorchester
Dafür haben wir 250 € gespendet. Mittlerweile haben die Musiker bereits das Richtfest gefeiert.
II. Sonstige Aktivitäten
Darüber hinaus sind insbesondere noch die folgenden Aktionen zu erwähnen:
– Ehrung von Frau Maria Peters im Rahmen der letztjährigen Stiftungsversammlung
– Große Tombola zum Promenadenfest
– Teilnahme an der Einweihung der Leseinsel in der Grundschule (von uns finanziell unterstützt)
– Teilweise Sanierung des Gartens der Jahresbäume
III. Mitgliederentwicklung; Vermögensstand
Die Zahl der Stiftungsmitglieder konnte geringfügig gesteigert werden. Das Stiftungsvermögen nähert sich der Marke von 170.000 €.
4) Kassenbericht
Werner Plümpe als Schatzmeister verlas den Kassenbericht. Er erläuterte, dass es derzeitig sehr schwer sei, mit risikoarmen Anlagen am Geldmarkt vernünftige Zinsen zu erziele
5) Vorstellung des neuen Jahrbuches
Wolfgang Marcus stellt das Jahrbuch 2014 mit anschließendem Verkauf vor. Schwerpunktthema: „Natur und Umweltschutz“.

6)Neuwahlen Kuratorium
Die Amtszeit von Michael Esser endete. Er wurde einstimmig wiedergewählt. Damit gehören dem Kuratorium weiterhin an: Michael Esser, Jürgen Ruppertz, Julia Kunter, Markus Meiswinkel und Wolfgang Marcus. Den Vorstand bilden weiterhin Hans Lüning, Werner Plümpe und Ulrich Westermann.

7)Mögliche Projekte 2014
• Erneuerung Kurpromenade
• Bürgerbrunnen Soleschöpfrad
• Herausgabe des Jahrbuches „Bad Westernkotten 2015“
• Martinsfeierlichkeiten
• Einzelhilfe im sozialen Bereich
Alle Projektvorschläge fanden die Zustimmung der Versammlung. Angeregt wurde noch, die Schulsozialarbeit zu unterstützen.
8) Stiftungspreis
Den Stiftungspreis für besonderes ehrenamtliches Engagement erhielt in diesem Jahr Gisela Groth. Die Laudatio hielt Wolfgang Marcus. Frau Groth bedankte sich und zeigte sich äußerst erfreut über die Anerkennung ihrer Arbeit.
9) Verschiedenes
Keine Wortmeldungen mehr. Der Vorsitzende bedankte sich abschließend bei allen Aktiven und rief zur weiteren Unterstützung auf.

Anhang: Anwesenheitsliste