2015 Stiftungsversammlung

 

Protokoll zur Stiftungsversammlung
vom 02.03.2015

  • Wolfgang Marcus begrüßte die Anwesenden zur 11. Stiftungsversammlung der Bad Westernkotten Stiftung. Gegen die, mit der Einladung versandten Tagsordnung gab es keine Einwände.
  • Julia Kunter verlas das Protokoll der letzten Stiftungsversammlung vom 10.03.2014, hierzu gab es keine Ergänzungen oder Einwände.
  • Hans Lüning erstattete Bericht über die in 2014 durchgeführten Projekte:
    • In Zusammenarbeit mit dem Kur- und Verkehrsverein wurden die ersten Beete der der Kurpromenade erneuert. Die nächsten Schritte sollen 2015 auch durch die Stadt Erwitte erfolgen.
    • Zum Siederfest und anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Bad Westernkotten Stiftung wurde als großes Projekt in 2014 das Soleschöpfrad als neues Kunstobjekt im Kurpark, neben dem Gradierwerk aufgestellt werden.
    • Das 6. Jahrbuch wurde veröffentlicht, dieses Mal mit dem Schwerpunktthema „Bad Westernkotten als Stadtteil von Erwitte“. Zum ersten Mal wurde hierbei eine Schreibwerkstatt durchgeführt, bei der Jugendliche angeleitet wurden einen Beitrag zum Jahrbuch zu schreiben.
    • Zum 5. Mal hat die Stiftung in Abstimmung mit zahlreichen Gruppen und Einrichtungen den Martinsumzug mit knapp 400 Teilnehmern ausgerichtet
    • Folgende weitere Projekte wurden unterstützt:
      • Stiftung an die örtliche Caritas für besonders bedürftige Menschen in Bad Westernkotten
      • Mitfinanzierung einer neuen Bank im Fredegras
      • Anschaffung einiger weiterer Schilder und einiger Ersatzbäume im „Garten der Jahresbäume“
    • Im Rahmen der Stiftungsversammlung 2014 wurde Gisela Groth für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt
    • Bereits zum 5. Mal in Folge haben wir das Gütesiegel der Bürgerstiftung erhalten
    • Personal- und Mitgliederentwicklung: Ulrich Westermann hat am 12.08.2014 aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Vorstand erklärt. Wir danken ihm für sein langjähriges Engagement.
      Die Anzahl der Stiftungsmitglieder konnte auf 110 Mitglieder gesteigert werden.
  • Werner Plümpe als Schatzmeister verlas den Kassenbericht. Zum 01.01.2015 betrug das Stiftungsvermögen 170.893 EUR und wuchs somit um 2.700 EUR. Wir sind mit einem Guthaben von 13. 570 EUR in das Jahr 2014 gestartet, hinzu kamen 3.900 EUR Zinsen und.6.100 EUR Spenden. Die Ausgaben summierten sich auf 25.400 EUR
    • Anschaffung des Soleschöpfrades: 14.800 EUR
    • Jahrbuch:3124 EUR
    • Bank im Fredegras:
    • Bank mit Fahrradpedale auf der Kurpromenade:
    • Erneuerung der Beete auf der Kurpromenade: 600 EUR
    • Garten der Jahresbäume: 120 EUR
    • weitere Schilder: 340 EUR
    • Schreibwerkstadt: 350 EUR
    • Kosten für Geldanlage und Sonstiges: 700 EUR
  • Wolfgang Marcus stellt das Jahrbuch 2015 mit anschließendem Verkauf vor. 2014 hat sich das Jahrbuch erstmalig vollständig durch Verkauf und Werbeanzeigen selbst finanziert. Enthalten sind im Jahrbuch 2015 77 Beiträge von 34 Mitwirkenden.
  • Neuwahlen: Als neues Mitglied im Kuratorium wurde einstimmig Jörg Stelter gewählt, zum 2. Vorsitzenden wurde Klaus Spangemacher ernannt.
  • Als mögliche Projekte für 2015 wurden folgende vorgestellt:
    • Anschaffung einer Skulptur zur Verschönerung des Ortseingangs aus Richtung Bökenförde. Vorgestellt wurden 2 mögliche Motive von Torfstechern bei der Arbeit. Dies passt thematisch gut durch die Nähe zum Muckenbruch.

Die Finanzierung dieses Projekts ist bereits gesichert. Da der geplante Fitnessparcours im Kurpark nicht realisiert werden kann, würden Anke und Bernhard Krähling Ihre Spende in Höhe von 5.000 EUR gerne für dieses Projekt einsetzen. Auch für den noch fehlenden Differenzbetrag ist bereits ein 2. Sponsor gefunden.

Die Versammlung bevorzugt das 1. Motiv, bei dem der Torfstecher die Karre schiebt.

  • Erstellung des Jahrbuchs 2016 mit dem Thema Krieg, Flucht und Vertreibung
  • Durchführung einer Schreibwerkstatt im Zusammenhang mit dem Jahrbuch (Kosten ca. 300-400 EUR)
  • Ausrichtung des St. Martinsumzugs
  • Lange plant einen Kalender mit Fotoaufnahmen von Bad Westernkotten den man zum Verkauf anbieten könnte, um so Einnahmen für die Stiftung zu erzielen.
  • Die Sportschützen planen eine größere Investition in eine elektronische Anlage die insbesondere den jugendlichen Sportschützen des Vereins, aber auch im ganzen Kreisgebiet zu Trainingszwecken zu Gute kommen soll. Hierfür benötigt der Verein noch finanzielle Unterstützung und übergibt ein Anschreiben mit weiteren Details.
  • Josef Sellmann wird für sein ehrenamtliches Engagement u.a. im Pfarrgemeinderat, bei den Pfadfindern und im Heimatverein geehrt. Da er zum Zeitpunkt der Versammlung im Urlaub ist, hat die Ehrung bereits im Vorfeld stattgefunden.

 

Anwesenheitsliste:

  1. Wolfgang Marcus
  2. Michael Esser
  3. Julia Kunter
  4. Jürgen Ruppertz
  5. Klaus Spangemacher
  6. Klaus Rabe
  7. Silke Rabe-Gehlen
  8. Jörg Stelter
  9. Marc Wenge – Volksbank
  10. Annette Marcus
  11. Mechthild Plümpe
  12. Barbara Lüning
  13. Franz-Josef Brock
  14. Kay Lüning
  15. Bernd Brauner
  16. Jürgen Kemper – Solbad Westernkotten
  17. Norbert Sprinkmeier
  18. Anne Kisters
  19. Silvia Fitschen
  20. Bärbel Bielenberg
  21. Heinz Bielenberg
  22. Ulrich Volker Lange
  23. Franz-Josef Meiswinkel
  24. Winfried Grabitz
  25. Jens Rieger
  26. Werner Plümpe
  27. Hans Lüning