2016 Vorstandsbericht

Hans Lüning

Stiftungsbericht 2015

Auch in diesem Jahr möchte ich Ihnen im Namen von Vorstand und Kuratorium wieder einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr geben.

1. Personelle Veränderungen

In der Stiftungsversammlung am 2.3.2015 gab es einige personelle Veränderungen: Klaus Spangemacher trat die Nachfolge von Ulrich Westermann als zweiter Vorsitzender an. Und Jörg Stelter ergänzt seitdem die Riege der Kuratoriumsmitglieder. Beide haben sich mit grundlegenden Überlegungen sowie der Übernahme konkreter Projekte schon gut in die Vorstands- und Kuratoriumsarbeit eingebracht.

2. Projekte und Aktionen

Die Stiftungsversammlung regte folgende Projekte und Aktionen an:

  1. Anschaffung einer Torfstecher-Skulptur zur Verschönerung des Ortseingangs aus Richtung Bökenförde
  2. Erstellung des Jahrbuchs 2016 mit dem Thema Krieg, Flucht und Vertreibung
  3. Durchführung einer Schreibwerkstatt im Zusammenhang mit dem Jahrbuch
  4. Ausrichtung des St. Martinsumzugs
  5. Einzelhilfen im sozialen Bereich
  6. Herausgabe eines Kalenders mit Fotoaufnahmen von Bad Westernkotten

Zu den einzelnen Projekten hier kurze Informationen:

  1. Torfstecherfigur: Diese wurde Anfang August 2015 auf dem Kreisel an der Bruchstraße aufgestellt und findet allgemein großen Anklang. Nochmals herzlichen Dank an die beiden Sponsoren, Norbert Sprinkmeier und Ehepaar Bernhard und Anke Krähling.
  2. Jahrbuch: Bereits zum 7. Mal haben wir Anfang 2016 ein Jahrbuch herausgegeben, dieses Mal mit dem Schwerpunktthema „Krieg, Flucht und Vertreibung“. Beim Verkauf des Jahrbuches 2015 mit dem Schwerpunktthema „Bad Westernkotten als Stadtteil von Erwitte“ haben uns die Pfadfinder durch einen Haus-zu-Haus-Verkauf sehr unterstützt, so dass fast alle 500 Exemplare verkauft werden konnten.
  3. Schreibwerkstatt: Die Schreibwerkstatt für das Jahrbuch 2016 wurde zum zweiten Mal unter der Leitung von Marion Heier durchgeführt. Es wäre schön gewesen, wenn sich auch mehr Jugendliche aus Bad Westernkotten beteiligt hätten.
  4. Martinsumzug: Die Ausrichtung haben wir im Jahr 2015 bereits zum sechsten Mal übernommen. Die Abstimmung mit zahlreichen Gruppen und Einrichtungen hat wieder sehr gut geklappt, nach unserem Eindruck waren alle, Kinder, Erwachsene und Veranstalter, zufrieden. Die Teilnehmerzahl war höher als im letzten Jahr, die kürzere Einstimmung in der Kirche fand Anklang.
  5. Einzelhilfe im sozialen Bereich: Hier haben wir der örtlichen Caritas einen Scheck über 500 € für die örtlichen Flüchtlingsarbeit übergeben.
  6. Kalender: Dieses Projekt wurde nicht umgesetzt, da nach ersten Berechnungen Aufwand und Ertrag in einem nicht mehr akzeptablen Verhältnis gestanden hätten.

Darüber hinaus hat die Bad-Westernkotten-Stiftung im Jahr 2015 noch folgende Projekte unterstützt:

  • Finanzielle Unterstützung der Sportschützen bei der Anschaffung einer automatischen Trefferanzeige (350 €)
  • Finanzielle Unterstützung des Tambourkorps bei der Anschaffung neuer Stühle für den Probenraum (350 €)
  • Ergänzung der Legendenschilder

3. Sonstiges

Darüber hinaus ist erwähnenswert:

  • Nach den personellen Veränderungen haben wir uns im Vorstand und Kuratorium nochmals grundsätzliche Gedanken zur Ausrichtung der Stiftung gemacht.
  • Im Frühjahr sollte die Alltagsfigur „Der Angler“ gestohlen werden. Zum Glück wurden die Täter gestört und später sogar geschnappt. Die Reparaturen übernahmen Franz-Josef Brock und Jürgen Kemper.
  • Die Sanierung der ersten beiden Lechner-Figuren in 2016 ist in die Wege geleitet.
  • Erstmals ist die Stiftung unter die TOP 10 der deutschen Bürgerstiftungen gekommen, und zwar in der Kategorie „Projektförderung pro Einwohner“. Hier konnten wir bundesweit den 8. Platz erreichen.
  • Die Ehrung von Josef Sellmann im Rahmen der letztjährigen Stiftungsversammlung fand große Zustimmung
  • Am 15.8.2015 übernahm die Stiftung einen Getränkestand beim Lampionfest und unterstützte so den Kur- und Verkehrsvereins. Dazu wurden neue T-Shirts mit Logo gespendet.

 

4. Mitgliederentwicklung; Vermögensstand

Die Zahl der Stiftungsmitglieder konnte um sechs gesteigert werden, so dass wir jetzt 116 Mitglieder haben. Das Stiftungsvermögen betrug am 1.1.2016 über 177.000 €.

Wie immer möchte ich mit unserem Grundsatz schließen: Gemeinsam für Bad Westernkotten!

Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit!