Bürgerversammlung in Bad Westernkotten

Am Freitag, dem 17.11., findet um 19.30 Uhr – nach der Kranzniederlegung aus Anlass des Volkstrauertages – die nächste Bürgerversammlung in Bad Westernkotten statt, und zwar im Pfarrzentrum (Johannes-Haus) neben der Kirche. Als besondere Gäste kann Ortsvorsteher Wolfgang Marcus Fachbereichsleiter Ralf Linnebur und den Geschäftsführer des Sportvereins SuS Bad Westernkotten, Dominik Weidlich, begrüßen. Zunächst wird Dominik Weidlich die Pläne des Vereins für die Sanierung und Aufstockung des Sportheims am Zehnthof vorstellen. Hier geht es um eine Bausumme von über 350.000 €, die aus Mitteln der städtischen Sportpauschale sowie durch Eigenleistung und Spenden aus dem ganzen Ort aufgebracht werden soll. Fachbereichsleiter Ralf Linnebur wird sodann gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Ausführungen zu zahlreichen aktuellen Themen machen, so zur Verkehrsentwicklung in Bad Westernkotten, zur Zukunft des Lehrschwimmbeckens, zum geplanten Zukunftskonzept IKEK (Integriertes Ländliches Entwickungskonzept), zum Konzept zur Umgestaltung weiterer Beete und zu neuen Baugebieten. Infos gibt es sodann zur Kindergarten- und Schulentwicklung, zur Übermittagsbetreuung in den Schulen, zu aktuellen Flüchtlingszahlen, zur Zusammenarbeit der politischen Parteien uvm. Großen Wert legen die Veranstalter auch auf Anregungen, Vorschläge und Kritik aus der Versammlung. „Die Zukunft von Bad Westernkotten geht uns alle an. Und gerade im Zusammenhang mit IKEK sollten wir auch durchaus visionäre Überlegungen anstellen, zum Beispiel im Bereich der E-Mobilität, der Klimaneutralität oder der Zukunft des Ehrenamts“, so Ortsvorsteher Marcus. Alle Einheimischen und Gäste sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Wolfgang Marcus  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.