Wolfsangel

Der Straßenname wurde 1941 vergeben. Dabei wird Bezug genommen auf das Wappen der Sälzer am Kirchturm, zu dem die Straße „Wolfsangel“ führt. Das Wappen, heute Teil des Wappens der Stadt Erwitte, wurde lange Zeit als Wolfsangel gedeutet. Heute ist man sich sicher, dass es einen stilisierten Pfannenhaken als Hausmarkenzeichen der Sälzer darstellt.

Wolfsangel 1

Wolfsangel 2

Wolfsangel 3

[9/2007]

I. Zum Haus aktuell

Im Haus Riekenbrauck, Wolfsangel 1-3, findet sich auch eine Ferienwohnung sowie eine Pension mit 15 Zimmern. Ein eigener Internet-Auftritt liegt vor.

Blick von der Osterbachstraße (21.9.07)

Riekenbrauck 1970

Das Haus Riekenbrauck, am oberen Bildrand, in einer Luftaufnahme von 1970.

Wolfsangel 4

Wolfsangel 5

Wolfsangel 5a