Arbeiterwohlfahrt

I. Aktuelles

Der Ortsverein Bad Westernkotten der Arbeiterwohlfahrt wurde 1976 gegründet. Derzeitiger Vorsitzender ist Werner Schreiner, Bruchstraße.

II. Fotos

Awo Vorstand 2007

 

III. Zur Geschichte der AWO Bad Westernkotten bis 1987

[Dieser Beitrag ist dem Buch „Bad Westernkotten. Altes Sälzerdorf am Hellweg“, Lippstadt 1987, S.443-444, entnommen.]

Der Ortsverein ist mit derzeit 138 Mitgliedern ein fester Bestandteil der Gemeinde. Die Selbständigkeit des Ortsvereins ist auf Wunsch von Mitgliedern der Gemeinde gekommen, die dem Ortsverein Erwitte angehörten. Am 15. Dezember 1976 um 20.00 Uhr ist dieser Wunsch, im Einvernehmen mit dem Kreisgeschäftsführer Klaus Helfmeier, realisiert worden. Am gleichen Abend wurde der Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzte: 1. Vorsitzender: Willi Jütte, Hockelheimer Weg; 2. Vorsitzender: Lorenz Leonhardt, Kampstraße; Kassierer: Hermann Beschoner, Zur Josefslinde; Schriftführer: Heinrich Schmitz, Weringhauser Straße; Beisitzer: Fritz Jütte, Harry Maerthen, Helmut Koböken und Willi Reinert; Revisoren: Adam Niggenaber, Willi Schütte und Robert Jung; Unter-Kassiererinnen: Käthe Jütte, Annemarie Reinert, Käthe Brauner und Anni Schütte. Als Gratulation und Starthilfe spendete der Ortsverein Erwitte 100 DM.

Bis zum heutigen Tag ist diese Mannschaft, bis auf zwei Todesfälle – Willi Reinert und Robert Jung – noch voll im Einsatz.

Am 17. Oktober 1986 war 10jähriges Bestehen des Ortsvereins. 123 Personen hatten sich in der Gaststätte Dietz-Köthemann zu einer kleinen Feier und Ehrung vieler Jubilare eingefunden.

Der Gesamtverband hat heute 580.000 Mitglieder. Der Ortsverein Bad Westernkotten ist ein Glied in dieser großen Kette, und auch hier wird Sozialarbeit und Hilfe an die 1. Stelle gesetzt. Eine eigene Tagesstätte für Begegnungen und Veranstaltungen wird allerdings ein Wunschtraum bleiben.